Datenschutz

Jedes Unternehmen ist dazu verpflichtet, einschlägige die Datenschutzgesetzgebung zu beachten und die Einhaltung im Rahmen eines Management-Systems nachzuweisen. Hierzu ist i.d.R. ein Datenschutzbeauftragter zu bestellen und – spätestens seit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) – ein Datenschutz-Management-System einzuführen und aufrecht zu erhalten.

Ausbildung zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten

40-stündiger Zertifikatslehrgang (Präsenz)

  • Grundlagen des Datenschutzes
    • Ziele, Aufbau und Grundregeln von DSGVO und BDSG
    • Datengeheimnis, Straf- und Bußgeldvorschriften
  • Aufgaben des Datenschutzbeauftragten
    • Rechte und Pflichten eines DSB
    • Organisation des betrieblichen Datenschutzes
    • Informations- und Korrekturrechte
    • Outsourcing und Datenschutz
  • Mitarbeiterdatenschutz
    • Personalaktenrecht und Auskunftsrecht
    • Mitarbeiterdatenschutz und Mitbestimmung
  • IT-Sicherheitsmaßnahmen
    • technische und organisatorische Maßnahmen
    • IT-Sicherheitsmechanismen, Kontrollmechanismen
    • IT-Grundschutz-Kompendium
    • Risikopotenziale und Lösungsmöglichkeiten
    • IT-Sicherheitskonzept und Verfahrensverzeichnis
  • Übermittlung personenbezogener Daten ins Ausland
  • Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat
  • Datenschutz im Marketing
  • Auftragsverarbeitung und gemeinsame Verantwortlichkeit
  • praktische Umsetzung des Datenschutzes

Termine & Anmeldung

Keine Veranstaltungen

 

Ausbildung zum Datenschutzkoordinator

8-stündiger Zertifikatslehrgang

  • Rechtsgrundlagen Datenschutz
  • Rechte, Pflichten und Aufgaben des Datenschutzbeauftragten
    und der Datenschutzfachkraft gemäß EU-DSGVO und BDSG (neu)
  • Aufbau und Pflege der Datenschutz-Dokumentation in der Praxis
  • Basiswissen zur Unterstützung bei Planung, Durchführung und Auswertung
    von Datenschutz-Audits
  • Praxisprobleme im Datenschutz und Lösungsvorschläge

Termine & Anmeldung

Keine Veranstaltungen

 

Natürlich stellt Ihnen die SiKo-Akademie auch einen qualifizierten Datenschutzbeauftragten, wenn Sie über eine entsprechend qualifizierte Kraft in Ihrem Unternehmen (noch) nicht verfügen. Das Datenschutzmanagement kann dabei in ein ganzheitliches Sicherheitskonzept integriert werden oder losgelöst davon betrieben werden [Kontakt].